Benutzername:
Passwort:
Passwort vergessen?
Neu hier?
 
zur Startseite zum Profil
Keine Produkte im Warenkorb
Autoradio/Verstärker (1)
computer (3)
Drucker (10)
Faxgeräte (2)
Fernbedienungen (40)
Folierollen goffriert (3)
Lautsprecher (8)
Modellbau Fallschirme (4)
Sammeln und Seltenes DDR (22)
Steckernetzteil/Trafo (83)
Vakuumbeutel-Folietüten (18)
Videorecorder (7)
Videospiele
Liefer- & Versandkosten
Zahlungsmöglichkeiten
Unsere AGB
Widerrufsrecht
Datenschutz
Impressum
Kontakt
Händleranmeldung
Allgemeine Geschäftsbedingungen/ AGB
1. Vertragspartner, Geltungsbereich
Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäfte über unseren afterbuy-shop : hansis-bastlershop.
Inhaber :
Hans Töpfer
Am Windmühlenberg 6
15926 Luckau

Vertretungsberechtigter/ Bevollmächtigter Geschäftsführer :
J. Töpfer
über Elektronikwerkstatt Eggesin
Stettiner Straße 25
17367 Eggesin
Telefon : 039779-27349
Fax : 039779-27341 oder 039779-298833
E-Mail : toepfer-electronic@t-online.de
2. Vertragsschluss
Stellen wir als Verkäufer auf der afterbuy-Website, also afterbuy-shop : hansis-bastlershop einen Artikel ein, stellt dieses ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über diesen Artikel dar.
Dabei bestimmen wir als Verkäufer den Verkaufspreis und die Angebotsdauer, binnen derer das Angebot per Kaufabschluß durch den Käufer angenommen werden kann. Der Verkaufspreis stellt hierbei einen Festpreis dar zu dem der Artikel im shop erworben werden kann. Dieser Festpreis gilt als Vertragspreis.
Der Käufer nimmt per Abgabe eines Gebotes und dessen Kaufabschluß innerhalb des Verkaufsprogrammes im afterbuy-shop das Angebot an.
3. Preise
Die in unseren Angeboten genannten Preise sind Bruttopreise und verstehen sich inklusive der gesetzlichen MWst, zuzüglich der im angebot angegebenen Versandkosten. Beim Kauf mehrerer Artikel ist ein Versandrabatt möglich. Dieser muß zwischen Käufer und Verkäufer ausgehandelt werden und Bedarf der Bestätigung durch den Verkäufer in der Rubrik Kaufabwicklung bzw. einer Bestätigung per e-mail.
4.Zahlungs- und Lieferbedingungen
4.1 Der Verkäufer bietet folgende Zahlungsmöglichkeiten an :
- Vorkasse
- PayPal
- Barzahlung bei Abholung
- Nachnahme ( Bei Nachnahmesendungen hat der Käufer die zusätzliche Nachnahmegebühr und Zustellkosten zu tragen.)
4.2. Der Versand der Ware erfolgt innerhalb von 3 Tagen nach Zahlungseingang. Sollte es zu Lieferverzögerungen kommen, wird der Käufer durch den Verkäufer darüber informiert.
4.3.Der Käufer hat ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Die entsprechenden Festlegungen entnehmen Sie bitte dem Punkt Widerrufs- und Rückgabebelehrung, nachfolgend aufgelistet. Die dort festgelegten Bestimmungen sind Bestandteil dieser AGB.Weitere Angaben im Punkt : Widerrufsrecht.
5.Gewährleistung und Haftung
5.1. Der Verkäufer gewährleistet, dass die Waren zum Zeitpunkt des Gefahrenüberganges frei von Sach und Rechtsansprüchen Dritter entsprechend BGB sind.
5.2. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen.
Es wird hingewiesen das für Waren, etwa Verschleißteile wie Akkus/Batterien, deren gewöhnlich vorausgesetzte Lebens-/Funktionsdauer unter der oben genannten bzw. gesetzlich geregelten liegt, Gewährleistungsansprüche in der Leistungsfähigkeit nicht innerhalb der gesamten Gewährleistung anerkannt werden können. So geht zum Beispiel die Leistungsfähigkeit bei gewöhnlicher Inanspruchnahme ca. nach sechs (6) Monaten zurück.
Weitere Informationen sollten im Zweifelsfall vor dem Kauf vom Verkäufer abgefragt werden.
5.3. Soweit die gelieferte Ware nicht die zwischen dem Käufer und Verkäufer vereinbarte Beschaffenheit hat oder unser Vertrag vorausgesetzte oder die Verwendung allgemein eignet oder nicht die Eigenschaften, die der Käufer nach öffentlichen Äußerungen erwarten konnte, hat, ist der Verkäufer zur Nachbesserung verpflichtet.
5.4. Der Käufer hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Der Verkäufer ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist oder eine andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer bleibt, und welche dem gesetzlichen Rahmen entspricht. Der Käufer muß dem Verkäufer eine angemessene Frist der Nachbesserung einräumen/gewähren.
5.5. Hat der Verkäufer die Nachbesserung zweimal (2) vergeblich versucht, so gilt diese als fehlgeschlagen. Schlägt die Nachbesserung auch beim zweiten mahl fehl, sind sie als Käufer berechtigt, den Kaufpreis herabzusetzen (Minderung) oder vom Vertrag zurückzutreten und den Vertrag rückgängig zu machen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügigen Mängeln steht kein Rücktrittsrecht zu. Der Käufer sollte sich im Zweifelsfall mit dem Verkäufer über eine Einigung beraten.
5.6. Entscheidet sich der Käufer bei defekter Neuware für eine Nachbesserung (Reparatur), so hat der Käufer die Ware/Artikel zur zügigen Abwicklung des Gewährleistungsfalles- auf Verlangen des Verkäufers unmittelbat an den Hersteller zu senden oder die Werkstatt die ihnen der Verkäufer unverzüglich mitteilen wird. Der Verkäufer erstattet dem Käufer die hierbei anfallenden Versandkosten, sofern der Hersteller eine Erstattung vornummt.
5.7. Jede Rücksendung eines defekten Artikels bedarf der vorherigen Abstimmung mit dem Verkäufer, um prüfen zu können gegebenenfalls durch Zusendung entsprechender und vom Käufer leicht selbst einzubauende Ersatzteile, ob gegebenenfalls der Gewährleistungsaufwand gegenüber einer Rücksendung des Artikels minimiert werden kann. Wird eine Rücksendung vereinbart, so muß diese vollständig sein. Für den Fall einer Rücksendung weisen wir sie darauf hin, dass eine Bearbeitung ohne Rücksendeschein nicht möglich ist.
5.8. Schadenersatzansprüche wegen eines oder mehrerer Mängel können erst dann nach Maßgabe der Absicht gestellt werden, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist. Unberührt bleibt das Recht des Käufers, weitergehende Schadenersatzansprüche nach nachfolgenden Bedingungen geltend zu machen.
5.9. Der Verkäufer bzw. Bevollmächtigter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden an Leben, Körper und schuldhafter Pflichtverletzung durch den Verkäufer bzw. Bevollmächtigten.
5.10. Der Verkäufer haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die von den Bedingungen des Produkthaftungsgesetzes umfaßt werden, für alle Schäden, die auf vorsätzliche oder grob fahrlässiges Handeln, sowie Arglist des Verkäufers, bzw. Bevollmächtigten beruhen. Der Verkäufer haftet auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie, sofern der Verkäufer beim Vertragsabschluß eine solche abgegeben hat, bzw. entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen. Treten Schäden auf, die zwar darauf beruhen, das die vom Verkäufer garantierte Haltbarkeit fehlt und treten diese Schäden jedoch nicht unmittelbar an der nach Vertragsabschluß vom Verkäufer gelieferten Ware ein so Bedarf der Fall einer Begutachtung entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen.
5.11. Beruht ein Schaden auf der einfachen fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen oder einfachen fahrlässigen Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf, so haftet der Verkäufer auch für solche Schäden. Das Selbe gilt, wenn dem Käufer Ansprüche auf Schadenersatz statt Leistung zusteht. Die Schadensersatzpflicht des Verkäufers ist bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen auf den nach der Art des Artikels/Kaufgegenstandes vorhersehbaren, dem Vertrag entsprechenden, unmittelbaren Durchschnittsschaden eingegrenzt.
5.12. Weiterreichende Haftungsansprüche gegen den Verkäufer bestehen nicht und zwar unabhängig von der Rechtsnatur der gegen den Verkäufer erhobenen Ansprüche. Davon unberührt bleibt auch die Haftung des Verkäufers nach Absatz 5.8.
5.13. Aussagen zur Funktion und Anwendung von Neuware und Second-Hand-Artikeln oder sonstige technische Aussagen erstellen wir nach besten Wissen und Gewissen und auf Grund technischer Erfahrungen. Diese Angaben/Aussagen stellen jedoch grundsätzlich keine Beschaffenheitsgarantie für den Artikel dar.
6. Ersichtliche Mängel und Transportschäden
6.1. Solltengelieferte Artikel offensichtliche Mängel aufweisen, muß der Käufer solche Fehler innerhalb von einer Frist von 2 Monaten nach dem Zeitpunkt, an dem der vertragswidrige Zustand festgestellt wurde, schriftlich anzeigen. Maßgebend für die Fristwahrung ist der Zugang/Zustellung dieser Anzeige. Unterbleibt die rechtzeitige Anzeige solcher Mängel, erlöschen die Gewährleistungs- und Nachbesserungs-, Nacherfüllungsansprüche, zwei Monate nach Feststellung des Mangels durch den Käufer, es sei denn der Verkäufer hat arglistig gehandelt. Der Käufer muß den Zeitpunkt der Feststellung des offensichtlichen Mangels beweisen. Wurde der Käufer durch den Verkäufer durch unzutreffende Aussagen zum Vertragsabschluß gebracht, trifft den Käufer die Beweislast zu dieser Ursache.
6.2. Hat der Käufer innerhalb der Frist laut Ziffer 6.1. informiert, dass der Artikel auf dem Versandweg beschädigt wurde oder verloren gegangen ist, so wird der Verkäufer schnellstmöglich Ersatzansprüche gegen den Verursacher stellen oder Nachforschungsanträge hinsichtlich des Verbleibes des Kaufgegenstandes stellen. Der Verkäufer ist nicht verpflichtet eine Ersatzlieferung an den Käufer durchzuführen oder den Kaufpreis zurück zuerstatten, solange der Transportschaden nicht eindeutig festgestellt oder das Nachforschungsverfahren noch nicht abgeschlossen ist. Weitere Informationen können abgefragt werden.
7. Widerrufsbelehrung-Widerrufsrecht
Die Widerrufsbelehrung ist separat aufgelistet. Sie ist gültig für diese AGB.
8. Umsatzsteuer
Der Verkäufer ist eingestuft nach §19Ustg, Kleinstunternehmen. Deshalb kann dem Käufer die Umsatzsteure zum Vst-Abzug nicht ausgewiesen werden.
Ust.Nr.: 049/282/04960 Finanzamt KönigsWusterhausen
9. Höhere Gewalt
Für einen Fall, dass der Verkäufer die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt insbesondere Krieg, Naturkatastrophe, nicht erbringen kann, ist der Verkäufer für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Ist dem Verkäufer die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung des Artikels länger als einen Monat auf Grund höherer Gewalt unmöglich, ist der Käufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
10. Schlußbestimmungen
10.1. Auf Verträge zwischen dem Verkäufer und dem Käufer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN-Kaufrechtes Anwendung.
10.2. Sofern eine oder mehrere Regelungen dieser AGB rechtlich nicht zulässig sein sollten, beeinträchtigt dies nicht die Gültigkeit der anderen Bedingungen. Dieser Vertragstext wird von uns gespeichert. Der Käufer hat die Möglichkeit die AGB sich herunterzuladen.
Zusätzliche Hinweise nach §312e BGB,§3 BGB-Info5.
Stand : 17.05.2010 Irtum und Druckfehler vorbehalten.
Afterbuy-Shop